TEST: FlexiShield für das Galaxy Note


Wenn es um den Schutz eines neuen Smartphones geht, dann gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Von der „Handysocke“ bis zur Displayschutzfolie. Welche Galaxy Note Hülle am Ende die richtige ist, muss natürlich jeder selbst entscheiden.
Der Nachteil bei Taschen ist immer der zusätzliche Aufwand, um an das Handy zu kommen. So muss erst das Telefon aus der Hosentasche geholt werden und dann noch aus der Handytasche.
Dieses Problem hat man mit einem Shield nicht und trotzdem bieten diese ein großen Schutz. So möchte ich hier meinen Testeindruck zum FlexiShield für das GalaxyNote geben.

Das Shield für über das Note gezogen und befindet sich dann durch die Spannung fest am Note. Natürlich wird das Gerät dadurch etwas dicker und breiter, allerdings nicht mehr, als durch eine der original Taschen.
Nun aber gleich zum besten an dem Shield: das Gerät liegt damit einfach perfekt in der Hand und rutscht kein bisschen mehr. Ich neige dazu, abends im Bett noch mit dem Handy zu spielen. Problem dabei ist, dass es gerne aus der Hand rutscht, da die Rückseite glatt ist und ich es relativ senkrecht halten muss. Das Problem habe ich mit dem Shield nicht mehr. Auch in anderen Situationen bietet dieser erhöhte Gripp echte Vorteile.

Auch wenn ich es nicht probiert habe, wirkt das Shield, als könnte es vor Kratzern schützen, bei einem Sturz. Ob es funktioniert bleibt abzuwarten, aber zumindest bringt es vertrauen, also quasi eine Art Versicherung.
Für 11,99 Euro sollte es ein fairer Preis sein, wenn man es mit anderen Hüllen vergleicht. Ich werde das Shield behalten und echt gerne nutzen!

Der getestet Artikel wurde freundlich von Mobilefun zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen