Das kann das Samsung Galaxy Note 10.1


Lange wurde es erwartet und nun ist es auf einmal da. So jetzt auf gleich, kann man sagen. Das Galaxy Note 10.1, ein Tablet, mit ganz neuem Anspruch. Es soll nicht mehr alles mit Touch bedient werden, sondern, mithilfe eines Stiftes, dem S-Pen, den man schon von Galaxy Note (N7000) kennt.
Samsung hat sich nicht nur eine super Hardware zusammen gebaut, sondern sich auch echt Gedanken um Produktivität gemacht. Aber seht selbst was alles mit dem Note 10.1 auf uns wartet.

Erstmal zur Hardware. Was erwartet uns bei dem Galaxy Note N8000? Hier mal ein kleiner Überblick:

  • Ein Exynos 4412 Prozessor mit Quad-Core und 1,4 GHz
  • Für die Grafik eine Mali 400MP
  • 2GB Ram
  • W-LAN, Bluetooth und wahlweise 3G
  • ein 10,1 Zoll Display mit 1280×800 Pixel
  • 7000mAh Akku
  • Unter 600g Gewicht
  •  
    Interessanter finde ich aber die Software und die Anpassungen, die Samsung für dieses Gerät gemacht hat. Da es schwer ist, dies zu beschreiben, lieber direkt das Video von Samsung. Überzeugt euch selbst!

    Zu bestellen gibt es das ganze schon an einigen Orten und der Verkauf soll weltweit noch im August starten. Wohl noch im Laufe dieser Woche werden wir mit den ersten Geräten rechnen können. Im Internet werden die Geräte schon ab ~690,- € gehandelt, wobei die UVP bei über 730,- € liegt. Beide Preise sind ganz schön hoch, wenn man bedenkt, zu welchen Preisen Geräte wie das Motorola Xoom 2 teilweise gehandelt werden.
    Aktuell wird das Gerät zum Beispiel bei einem Online-Shop namens Bissinger zu dem günstigeren Preis angeboten.

    Kommentar verfassen